top of page

Was passiert im Engelsquartier


Das Jahr 2023 ist fast schon einen Monat alt … die Zeit fliegt. Sie haben es vielleicht mitbekommen: Wir dürfen, nach der Zusage des Deutschen Hilfswerkes und der Zustimmung der Kirchengemeinden und der Sozialgemeinde, noch zwei Jahre weitermachen. In den letzten zwei Jahren war das Projekt „Quartiersentwicklung“ offiziell auf die Dörfer nördlich von Ründeroth beschränkt. Mit der Verlängerung bis Ende 2024 erweitert sich das Aufgabengebiet auf die gesamte Gemeinde Engelskirchen. Ich freue mich darauf noch mehr engagierte Menschen kennenzulernen. Ich werde dafür arbeiten, dass das großartige Engagement, was es in allen Dörfern gibt, sichtbarer wird. Es mangelt nämlich nicht an Initiativen und Ideen, aber oft kommen diese nicht beim „Kunden“ an. Auch eine aktivere Vernetzung zwischen den Dorfgemeinschaften und den Akteuren möchte ich gerne unterstützen. Die Herausforderungen, denen sich viele Vereine in diesen Zeiten stellen, sind vielfach dieselben. Hier könnte man durch intensiveren Austausch, Kommunikation und gegenseitige Hilfen noch mehr gemeinsam erreichen. Denn wie sagte Luciano De Crescenzo: Menschen sind Engel mit einem Flügel, nur gemeinsam…. Sie wissen schon.

In diesem Sinne freue ich mich auf Sie alle in Engelskirchen und falls ich nicht zu Ihnen komme, kommen Sie doch sehr gerne mal bei mir vorbei, am liebsten persönlich, aber gerne auch telefonisch oder digital.

Ihre Tina Docken

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page